интернет

Die unglaubliche Geschichte vom gestohlenen Stinkerkäs (2005)

 

Ein Volksstück in drei Akten von Bernd Gombold

 

Es ist kein Morgen wie jeder andere, als der Schreiner Sepp in seiner Werkstatt erwacht. Am Abend zuvor hat er bei der Weihnachtsfeier des Musikvereins zu viel gebechert! Die Folgen sind ein schwerer Kopf und - das Schlimmste - er weiß von der letzten Nacht so gut wie nichts mehr. Seinem Sohn Frank und dem Dorfpolizisten Siegmund geht es da nicht besser. Stahlen sie der Pfarrhaushälterin den „Stinkerkäs“ vom Fenstersims? Tina, die Tochter des Dirigenten, scheint mehr zu wissen und handelt den Ahnungslosen reichlich Ärger mit ihren Frauen ein...

 

 

Mitwirkende:

 

Josef „Sepp“ Hämmerle Andreas Arlt
Pauline Hämmerle Regina Pukallus
Frank Hämmerle Thorsten Laue
Evi/Tina Häberle Nadine Sierks
Siegmund Eiferling Frank Prieß
Klara Eiferling Daniela Schrader
Eugenie, Pfarrhaushälterin Maren Grimm
Hugo Häberle Jörg Kröger
   
Bühnenbau und –technik Lutz Kohl, Jörg Kröger, Tim Laue, Wolfgang Schäfer, Björn Stille, Chiara Tufan
Licht- und Tontechnik Patrick Hauschildt
Maske Marion Feulner
Regieassistenz/Requisite Canan Tufan, Silke Butschkau, Katharina Prieß
Souffleuse Conny Stille
   
Regie Suzanne Thomas

 

 

Aufführungen (Gut Steinwehr):

 

Freitag, 29. April 2005, 19:30 Uhr (Premiere)

Samstag, 30. April 2005, 19:30 Uhr

Sonntag, 01. Mai 2005, 16:00 Uhr

 

 

Presse:

 

 

Plakat:

 

Plakat 2005

Programmheft:

Programm 2005 als PDF